Materialien

Bleistift

Bleistiftzeichnungen zeichne ich mit Bleistiften der Härte H bis 8B.
Je mehr B's ein Bleistift hat, desto weicher ist er und umso dunkler lässt sich mit ihm zeichnen. So lassen sich auch schöne Kontraste herstellen. Mit Bleistiften lässt sich sehr genau und detailliert zeichnen.

Buntstift

Das Zeichnen mit Buntstiften ist eine sehr schöne Technik, mit der man sehr viele Details darstellen kann.
Ich zeichne mit Polychromos von Faber-Castell. Durch ihren hohen Ölgehalt lassen sie sich nicht verschmieren, somit ist es zwar schwerer, weiche Übergänge zum Ausdruck zu bringen, es lässt sich aber viel leichter eine hohe Detailgetreue realisieren.

Pastellkreide

Pastellkreiden bestehen aus zusammengepressten Pigmenten und reiben sich daher schwer in das Papier ein. Deswegen ist ein anschließendes Fixieren unumgänglich.
So lassen sie sich aber auch toll miteinander verwischen, um einen weichen Übergang zu erzeugen. Mit Pastellkreiden lässt sich nicht ganz so fein und detailreich zeichnen, jedoch ist die Farbintensität überwältigend.

Kohle

Bei Kohle wird zwischen Naturkohle und gepresster Kohle unterschieden. Ich zeichne mit beidem, abhängig von der Vorlage, manchmal werden auch beide kombiniert. Die Naturkohle hat einen kräftigeren Strich, als die künstliche Reißkohle. Mit Kohle lassen sich schöne Kontraste darstellen, jedoch ist die Zeichnung mit Kohle nicht so detailreich, wie zum Beispiel beim Bleistift.